7 Jun Keine Kommentare Matthias Leiber Allgemein , ,

Kürzlich hatte ich die Gelegenheit für Easy Dogs das Buch „Abgeleint” von Ines Scheuer-Dinger zum Thema Freilauf zu rezensieren. Ich freue mich euch das Ergebnis hier präsentieren zu können und hoffe ihr findet Gefallen daran.

ABGELEINT!

ENTSPANNT OHNE LEINE UNTERWEGS

von Ines Scheuer-Dinger, Cadmos Verlag

Auf dem Weg zum Freilauf

“Abgeleint – Entspannt ohne Leine unterwegs” von Ines Scheuer-Dinger ist am 19.04.2016 im Cadmos Verlag erschienen, umfasst 96 Seiten und ist für 14,95 € als Taschenbuch (ISBN 978-3-8404-2516-5) erhältlich.

In ihrem Buch widmet sich Ines Scheuer-Dinger dem Traum vom Freilauf und zeigt dabei die kleinen und großen Stolpersteine auf dem Weg dorthin auf, die jeder Hundehalter so auf die eine oder andere Art kennen wird. Neben einer Einleitung und einer abschließenden Vorstellung der Autorin am Ende des Buches gliedert sich dieses in sechs große Themenbereiche nebst Stichwortverzeichnis.

Im ersten Themenbereich “Alles eine Frage der Beziehung” wird erklärt, warum Hunde nicht in jeder Situation ein offenes Ohr für uns Menschen haben und was gute Bedingungen für erfolgreiches Lernen sind. Dazu werden einige spezielle Verhaltensweisen von Hunden thematisiert und wie diese motiviert sind. Auch auf rassespezifische Eigenschaften wird eingegangen, sowie auf Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Halter und Vierbeiner. Um gute Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen zu schaffen, widmet sich die Autorin zusätzlich der körperlichen Gesundheit, der Auslastung und den Bedürfnissen eines Hundes sowie dem fairen Umgang mit diesem.

Das Kapitel “Reißleine und Sicherheitsanker” beschreibt die Vor- und Nachteile verschiedener Leinen und wie diese zu handhaben sind. Sie erfahren außerdem, wann es in jedem Fall angebracht ist, eine Leine zu verwenden und welche Bedürfnisse Hunde auch gut an der Leine ausleben können.

Der dritte Teil “Belohnen – Training mit Spaß” befasst sich mit dem richtigen Belohnen von Hunden. Dabei wird auf deren Hobbys eingegangen und wie man dazu die passenden Belohnungen findet. Spezielle Beachtung findet hierbei das Thema Spielen. Abschließend werden die Vorteile einer “gemeinsamen Sprache” für die Kommunikation untereinander, in Form des positiven Markersignals erläutert. Dies ist ein spezielles Signal, welches dem Hund vermittelt, dass er etwas richtig gemacht hat.

Im Abschnitt “Entspannt im Alltag” liegt das Augenmerk auf dem Thema Über- bzw. Unterforderung. Dabei geht die Autorin auf die Bedürfnisse von Hunden ein, welche sich je nach Rasse unterscheiden und wie diese möglichst ausreichend erfüllt werden können. Hervorgehoben wird die Wichtigkeit regelmäßiger Entspannung, um genügend Impulskontrolle (z.B. nicht dem Hasen hinterher zu rennen) auf Spaziergängen zur Verfügung zu haben.

Kapitel fünf “Auf geht’s zum Spaziergang” befasst sich damit, wie Sie einen Spaziergang am besten beginnen, wo Sie gehen sollten und was Sie gemeinsam mit Ihrem Hund erleben können. Dabei gibt die Verfasserin Ihnen einige gute Ratschläge mit an die Hand, die über richtiges Anleinen und verschiedene Möglichkeiten zur Beschäftigung, auch einen Exkurs zum Thema Jagdverhalten sowie einen von Dr. Ute Blaschke-Berthold beigesteuerten Beitrag zum Thema “Zeigen & Benennen” beinhalten.

Zu guter Letzt heißt es dann “Leine los!”. Hier werden verschiedene Möglichkeiten des Rückrufes beschrieben und wie diese aufgebaut werden. Dabei wird Wert darauf gelegt, dass diese Signale durch einen guten Aufbau zuverlässig etabliert werden. Darüber hinaus finden sich in diesem Kapitel noch ein paar allgemeine Tipps wie man sich auf Spaziergängen verhalten sollte, um anderen Menschen und Hunden freundlich zu begegnen.

Ines Scheuer-Dinger schafft es in ihrem Buch “Abgeleint – Entspannt ohne Leine unterwegs” durchgehend eine gut verständliche Sprache zu verwenden. Die Kapitel sind mit kleinen Geschichten und gut gewählten Beispielen zu den einzelnen Themen versehen und erleichtern so das Verständnis. Fachbegriffe und Sachverhalte werden verständlich erklärt und durch die Verwendung einer bildhaften Sprache leicht begreiflich gemacht. Die im Buch enthaltenen Übungen sind sorgfältig beschrieben und verschiedene Schwierigkeiten und Stolpersteine im Aufbau finden ausreichend Beachtung. Unterstützt wird dieser positive Gesamteindruck durch eine attraktive Bebilderung und Grafiken sowie dadurch, dass wichtige Informationen immer wieder in extra Feldern zusammengefasst werden.

AbgeleintBesonders gefallen hat mir, dass die Autorin durchgängig auf einen guten und verständnisvollen Umgang mit den Hunden Wert legt sowie den einzelnen Herausforderungen auf dem Weg zum Freilauf genügend Aufmerksamkeit widmet, ohne sich dabei in einem Thema zu verfangen. Zudem sind alle enthaltenen Übungen sinnvoll und bieten eine gute Vorbereitung für den Spaziergang ohne Leine.
Somit gibt es auch kaum etwas an diesem Werk auszusetzen. Schön wäre, wenn einige der Beschäftigungsmöglichkeiten während des Spaziergangs noch etwas detaillierter beschrieben wären. Oft klingt auch noch der jagdliche Hintergrund von Ines Scheuer-Dinger an, was beim Thema Freilauf durchaus berechtigt ist und von daher kein ernsthafter Kritikpunkt ist.

Fazit:
Ein durchweg gelungenes Buch, das ich jedem interessierten Hundehalter, der Probleme oder offene Fragen zum Thema Spaziergänge hat, ans Herz legen kann. Darüber hinaus schafft Ines Scheuer-Dinger durch gut gewählte Beispiele ein besseres Verständnis für das Verhalten unserer vierbeinigen Freunde. Sie bekommen zudem einen lohnenswerten Einblick in positives, gewaltfreies Hundetraining. Durch die im Buch enthaltenen Übungen und Beschäftigungsmöglichkeiten sind Sie bestens gewappnet, um die kleinen und großen Stolpersteine auf Ihrem Weg zum Freilauf Ihres Hundes aus dem Weg zu räumen.